Mount Hagen (Wertform)Markus Markert

Fairtrade Bio-Kaffee von Mount Hagen (Wertform) – Kaffeespezialitäten mit Tradition

Viele Kaffeetrinker lesen das Wort BIO und gehen automatisch davon aus, dass Kaffee der aus biologischem Anbau stammt, niemals das Aroma erreichen kann wie das bei klassischem Kaffee der Fall ist. Dass es sich hier um einen Irrtum handelt, das beweist auch die Vielfalt an BIO Kaffee, die Wertform in seinem Onlineshop anbietet. Single Origin – so heißt der würzige und aromatische Kaffee, der aus Papua Neuguinea kommt. Elegant und voll Charakter ist der Blend Kaffee Crema von Wertform, der gemahlen oder als ganze Bohne angeboten wird. Wie wäre es mit einem Espresso? Auch den hat Wertform im Sortiment ebenso wie einen herrlich cremigen Cappuccino. Der Instant Kaffee aus besten Arabica Bohnen ist perfekt für die schnelle Tasse Kaffee und alle, die den klassischen Getreidekaffee mögen, finden bei Wertform einen leckeren Landkaffee ganz ohne Koffein, aber mit sehr viel Geschmack.

Mehr Bio-Kaffees von Mount Hagen

Mount Hagen (Wertform)

Logo Wertform Bio-KaffeeDie Geschichte von Mount Hagen (Wertform) beginnt 1896. Damals eröffnete Johann Dietrich Rothfos in Hamburg ein kleines Café mit einem angrenzenden Kolonialwarenladen. Im Laden wurden die noch grünen Kaffeebohnen verkauft, die die Kunden dann zu Hause in der Pfanne rösten mussten. 1922 übernahm Sohn Bernhard das Geschäft, und der Handel mit Kaffee wurde ausgebaut. 1955 gründete er zusammen mit anderen Kaffeeröstern die DEK, die Deutsche Extrakt Kaffee. 1956 übergab Bernhard Rothfos das Geschäft seinem Sohn Jan Beernd, der 1981 die CAFEA gründete. Seit 1983 gibt es Wertform, eine Tochtergesellschaft der CAFEA, die heute eines der führenden Unternehmen ist, wenn es um biologisch zertifizierten und fair gehandelten Kaffee geht.

Mitgliedschaft in Organisationen

Demeter heißt die Organisation, der sich alle verbunden fühlen, die BIO Produkte auf den Markt bringen, und auch Wertform ist natürlich Mitglied bei Demeter. Ein weiterer wichtiger Partner ist Ecoland, ein Anbauverband, der zu strengen Anbaustandards verpflichtet. Kaffee von Wertform trägt das EU-Bio-Siegel, ein Siegel, unter dem viele Anbauverbände wie beispielsweise Demeter vereint sind.

Fairer Handel bei Wertform

Wertform begann mit dem fairen Handel lange, bevor andere Kaffeeimporteure überhaupt den Begriff Fair Trade kannten. Als Wertform sich für den Fair Trade Handel entschied, wurden sie skeptisch betrachtet und für ihre etwas abenteuerliche Idee belächelt. Aber Wertform machte Ernst, ließ sich von Joachim Bauck, einem der Pioniere des fairen Handels beraten und suchte sich in Papua Neuguinea Anbaugebiete aus, denn das Land war schon damals mehr als ein Geheimtipp für beste Kaffeebohnen. Raimund Remer wurde der Anbauberater und 1990 startete Wertform in den fairen Handel mit BIO Kaffee. Fair Trade bedeutet für Wertform aber auch, sich um die Menschen in den Anbaugebieten zu kümmern. Solidarität und Fairness werden bis heute bei Wertform großgeschrieben, denn für die Menschen in Europa ist Kaffee ein Genussmittel, für die Menschen in Papua Neuguinea bedeutet Kaffee aber den Lebensunterhalt. Wertform kümmert sich in Papua Neuguinea um die Sozialversicherung, um die Bildung, die Förderung von Frauen und auch um den Ausbau von Straßen und den Bau von Schulen und Krankenhäusern.

Kooperativen von Wertform

Ohne Kooperativen mit den richtigen Partnern geht es nicht, vor allem dann nicht, wenn es um BIO Kaffee und um den fairen Handel geht. Wertform arbeitet sehr eng mit TransFair Deutschland e. V. www.transfair.org zusammen. Das ist eine Kooperative, die es sich zum Ziel gesetzt hat, den fairen Handel zu kontrollieren, die Standards für diesen Handel zu formulieren, den Fair Trade Handel einer breiten Öffentlichkeit näher zu bringen und darüber zu informieren. Auch Bioland www.bioland.de ist ein kooperativer Partner von Wertform, denn unter dem Bioland Siegel sind alle unter einem Dach vereint, die auf ökologischen Anbau setzen. Das Gleiche gilt auch den Biokreis www.biokreis.de, einen Anbauverband, der mit strengen Kontrollen darauf achtet, dass alle Standards eingehalten werden. Auch Biopark www.biopark.de ist ein Anbauverband, der sich darum kümmert, dass alle Standards eingehalten werden und auch mit Biopark hat Wertform einen kooperativen Partner gefunden.

Fairtrade Bio-Kaffee von Wertform

Handverlesene Bohnen von Kaffeesträuchern, die auf gesunden Böden ohne Dünger und Pestizide gewachsen sind – das ist der BIO Kaffee von Wertform. In Papua Neuguinea wächst der erstklassige Kaffee, den Wertform im Angebot hat. Die Kaffeebohnen wachsen in einem einzigartigen Klima im vulkanischen Hochland am Mount Hagen und in Goroka. Die Böden dort sich reich an mineralischen Stoffen, denn wie bei einem guten Wein, so kommt es auch beim Kaffee immer auf den richtigen Boden an. Auf einer Höhe von 1500 m liegen die 3000 kleinen Kaffeegärten, von denen Wertform seinen Kaffee bezieht. Was dort am anderen Ende der Welt wächst, sind beste Arabica Bohnen, die durch schonende Röstung zu einem wunderbaren Kaffee werden, der zu Recht das Siegel BIO Kaffee mehr als verdient.