Kaffeekapselmaschinen – aromatischer Kaffee aus der kleinen Kapsel

Kaffeekapselmaschinen

Die Deutschen sind leidenschaftliche Kaffeetrinker. Kaffee führt die Liste der Lieblingsgetränke seit Jahren unangefochten an und 86 Prozent der Erwachsenen trinken mehrmals am Tag oder in der Woche eine Tasse Kaffee. So kommen im Jahr 150 Liter des aromatischen Getränks zusammen, erst dann folgen mit 135 Liter das Mineralwasser, noch vor dem Bier mit 107 Liter. Mehr als 400.000 Tonnen Röstkaffee werden pro Jahr in Deutschland konsumiert.

Zur Kaffeekapselmaschinen Shopseite *

Bei der Zubereitung setzen die Deutschen auf die schnelle, unkomplizierte Art. Kaffeekapselmaschinen erfreuen sich daher großer Beliebtheit. In den letzten Jahren ging die Nutzung des klassischen Filterkaffees leicht zurück, dagegen wurden mehr als fünf Milliarden einzelne Portionen Kaffee getrunken, die aus der Kapsel oder dem Pad stammen.

Kaffeekapselmaschinen Empfehlungen

Die einfache Art, Kaffee zu trinken

Kaffeekapselmaschinen machen den Kaffeegenuss leicht und sind auch deshalb im Trend. Jeder kann diese Maschinen bedienen, denn niemand muss sich mehr über die Zubereitung oder die richtige Dosierung des Kaffeepulvers Gedanken machen, die Maschine nimmt dem Kaffeefreund alles ab. Aus jeder der kleinen handlichen Kapseln entsteht eine Tasse aromatischer Kaffee. Da es mittlerweile mehr als 50 verschiedene Kaffeespezialitäten in Form einer Kapsel gibt, dürfte für jeden das Passende dabei sein.

Die einfache Zubereitung des Kaffees, die ebenso einfache Reinigung der Kaffeekapselmaschinen und die große Auswahl an köstlichen Kaffeesorten haben dazu geführt, dass die Verkaufszahlen für Kaffeekapselmaschinen in den vergangenen Jahren rasant in die Höhe geschossen sind.

Die Funktion von Kaffeekapselmaschinen

Alle, die sich für den Kauf einer Kapselmaschine entscheiden, kaufen den benötigten Kaffee vakuumverpackt und portioniert in Kapseln aus Kunststoff oder Aluminium. Eine Seite dieser Kapseln ist mit einer Folie versiegelt und diese Seite wird in die Maschine eingelegt. Während der Verriegelung der Kaffeekapselmaschinen wird die Kapsel an beiden Enden durchgestochen. Dann folgt ein kurzes Erhitzen des Wassers, was anschließend unter hohem Druck durch die Kaffeekapsel gepresst wird und dabei das Aroma des Kaffees aufnimmt. Der fertige Kaffee läuft danach automatisch in eine Tasse und bei diesem Vorgang bildet sich die sogenannte Crema.

Bei einigen Modellen „liest“ die Maschine einen Code auf der jeweiligen Kapsel, um welche Kaffeespezialität es sich handelt und passt den Brühvorgang dann entsprechend an.

Zur Kaffeekapselmaschinen Shopseite *

Welche Vorteile hat eine Kapselmaschine?

Unkompliziert, schnell und sauber – diese drei Argumente sprechen für die moderne Kaffeemaschine, die kurz nach der Kaffeepadmaschine auf den Markt kam. Inzwischen gibt es eine große Auswahl an unterschiedlichen Kaffeesorten mit einer ebenso großen Geschmacksvielfalt. Je mehr verschiedene Kaffeevarianten es gibt, umso beliebter wird die Kaffeemaschine, die mit den kleinen Kapseln arbeitet. Vor allem in Singlehaushalten hat sich die Maschine für den portionierten Kaffee schnell einen sehr guten Namen gemacht. Alle, die gerne Kaffee trinken, sich aber nicht auf eine Kaffeespezialität festlegen wollen oder können, sind die Maschinen mit den Kapseln ideal. Sie können immer wieder etwas Neues ausprobieren und so Vielfalt in den Kaffeegenuss bringen.

Zudem lassen sich die Kaffeekapselmaschinen leicht reinigen und die Zubereitung des Kaffees ist deutlich kürzer als das Aufbrühen in einer klassischen Filtermaschine.

Die Nachteile von Kaffeekapselmaschinen

Zu den größten Nachteilen gehört, dass die Kapseln der einzelnen Hersteller nicht kompatibel sind. Das heißt, wer eine Kaffeekapselmaschine von einem bestimmten Hersteller kauft, muss auch die Kaffeekapseln dieses Herstellers verwenden. Dass die großen Namen wie Nestlé mit der „Nespresso“ Maschine oder Kraft Foods mit der „Tassimo“ Maschine auch die Kapseln zu ihren Kaffeeautomaten verkaufen wollen, ist verständlich. Für den Kunden ist es aber ärgerlich, denn das Ganze geht sehr schnell ins Geld. Bei „Nespresso“ kostet eine Kapsel rund 35 Cent, bei Tchibo sind es 29 Cent und beim Discounter Aldi 20 Cent. Auf den ersten Blick klingt dies nicht nach einem teuren Kaffeevergnügen, aber im Vergleich zu einem Pfund frisch gemahlenem Kaffee ist es teuer. Ein Pfund Kaffee kostet je nach Hersteller und Angebot zwischen vier und sechs Euro. Wird die gleiche Menge Kaffee in Kapseln zum Vergleich genommen, dann muss dafür das Sechsfache bezahlt werden.

Die Kapseln und die Umwelt

Obwohl sich die Kaffeekapseln und die schnelle Zubereitung in der passenden Maschine großer Beliebtheit erfreuen, trinken viele Menschen ihre Tasse Kaffee trotzdem mit einem eher schlechten Gewissen. Das Problem liegt in der Entsorgung der Kapseln, denn sie bestehen nach wie vor entweder aus Kunststoff oder Aluminium. Beide Varianten stellen eine große Belastung für die Umwelt dar und aufgrund dessen sind Kaffeekapselmaschinen zu einem dauerhaften Diskussionsthema geworden. Die leeren Kapseln verursachen mittlerweile große Müllberge und die Hersteller überbieten sich mit Bemühungen um mehr Nachhaltigkeit, aber am Ende sieht die Bilanz in der Statistik nicht sonderlich gut aus. Wenn es um die Verträglichkeit für die Umwelt geht, rangieren die kleinen Kaffeekapseln ganz weit hinten.

Ganz vorne in der Liste ist der klassische Kaffee aus der Filtertüte zu finden, auch die beliebten Kaffeepads sind nicht so schädlich für die Umwelt wie die Kapseln. Immerhin gibt es inzwischen schon die Versuche, Kapseln herzustellen, die sich wieder auffüllen lassen. Bis dieses System allerdings marktreif ist, werden die Kapseln wohl ein Müllproblem bleiben.

Zur Kaffeekapselmaschinen Shopseite *

Für wen ist die Kapselmaschine die richtige Wahl?

Kaffeekapselmaschinen sind die richtige Wahl für alle, die gerne eine gute Tasse Kaffee nach dem Essen trinken oder den Kaffee am Morgen als Muntermacher brauchen, um wach zu werden. Die Maschine produziert auf Knopfdruck eine leckere Tasse Kaffee oder einen italienischen Espresso für alle, die es stärker mögen. Weniger gut geeignet ist die Maschine für Familien, die viel Kaffee trinken. Hier muss sich jedes Familienmitglied immer wieder seine eigene Tasse Kaffee kochen. Falls jemand in der Familie beim Kaffee aber noch andere Vorlieben hat, dann kostet es sehr schnell viel Geld.

Empfehlungen

Beitragsbild: @ depositphotos.com / Yumis

Tommy Weber

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 16.06.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen