El-PuenteMarkus Markert

Bio-Kaffee von El Puente – fairtrade und partnerschaftlich

 Kaffee ist nicht nur ein sehr beliebtes Getränk, Kaffeegenuss ist auch sehr vielseitig. Espresso und Cappuccino, Kaffee Crema und Latte Macchiato, Mokka und Melange – für jeden ist der passende Kaffee dabei. Im Handel finden Kunden die ganze El Puente Welt des Kaffees mit Kaffeepads und Instantkaffee, wenn es einmal schnell gehen soll. Aber auch Kaffee für Großverbraucher und ganze Bohnen sind im Sortiment zu finden. Alle Kaffees bei El Puente sind aus besten Arabica Bohnen und sie stammen aus biologischem Anbau. Ein schönes Beispiel ist der Café de Carmen, eine Kaffeespezialität aus Kolumbien. Die aromatischen Arabica Bohnen kommen aus der kleinen Gemeinde Juan Tama. Die Kaffeebäuerin Carmen setzt ihr ganzes Können ein, um neue Sorten zu entwickeln und den Kunden in aller Welt ihre Kaffeetradition ein wenig näher zu bringen.

Welche Art Bio-Kaffee darf es denn für Sie sein?

Weitere Bio-Kaffees von El Puente

El Puente

Logo El-Puente Bio-KaffeeFür El Puente war der Fair Trade Handel schon ein Thema, als noch kaum jemand über diese spezielle Form des Handels nachdachte. El Puente ist eine Art Pionier und startete schon Anfang der 1970er Jahre in einem weltweiten und partnerschaftlich fairen Handel von Bio-Kaffee. Die Idee setzte sich schnell durch und der Erfolg gab El Puente recht. Im Laufe der Zeit kamen immer mehr Partner dazu und das Konzept gewann immer mehr Freunde. Heute ist El Puente der zweitgrößte Importeur vom fair gehandelten Produkten in Deutschland. 44 Mitarbeiter sind für das Unternehmen aus dem niedersächsischen Nordstemmen tätig und der Umsatz von El Puente liegt bei knapp neun Millionen Euro.



Die El Puente Mitgliedschaft in Organisationen

Seit der Gründung von El Puente im Jahre 1972 hat sich die Zahl der Partner und Organisationen, mit denen das Fair Trade Unternehmen zusammenarbeitet, kontinuierlich vergrößert. Heute sind es mehr als 100 Partner in Lateinamerika, in Afrika und in Asien, die El Puente mit Kaffee, Kunsthandwerk und Naturkosmetik beliefern. Zu den Partnerorganisationen gehören aber auch die 800 Weltläden, die vielen Aktionsgruppen und nicht zuletzt auch die El Puente Stiftung. Der Mitarbeiterverein CoCo e. V. und die Vereinigung von Produzenten-Organisationen PaCo e. V. sind ebenfalls ein Teil wie auch der Partnerproduktausschuss. Das ist ein unabhängiges Gremium, das die Zusammenarbeit zwischen El Puente und seinen Partnerorganisationen koordiniert.

Der faire Handel bei El Puente

Was bedeutet der faire Handel für El Puente? Fair Trade bedeutet für El Puente ein nicht gewinnorientiertes Handeln, alle Strukturen funktionieren auf einer demokratischen Basis und alle Partnerschaften beruhen auf Vertrauen und auf Transparenz. El Puente und seine Partner sind auf einer Ebene, und das gilt vor allem für die Finanzierung. Kleine Produzenten bekommen eine faire Vorfinanzierung, denn das macht sie unabhängig von überteuerten Krediten und sie können sich auf diese Weise besser auf dem Markt positionieren. Zwischenhändler, die nur auf einen schnellen Profit aus sind, spielen bei El Puente keine Rolle. Auch die Einhaltung der Arbeitsbedingungen und der sozialen Standards sind für El Puente eine Selbstverständlichkeit. Es versteht sich von selbst, dass El Puente keine Kinderarbeit duldet und durch soziale Förderprojekte Kindern dabei hilft, eine Schule zu besuchen. Danach können sie sich weiterbilden, um später ebenfalls unabhängig arbeiten zu können. El Puente heißt „Die Brücken“ und der Name wurde nicht zufällig gewählt, denn El Puente versteht sich als eine Brücke zwischen zwei Welten.

Die Kooperativen von El Puente

Einer der wichtigsten Kooperationspartner von El Puente ist die WFTO www.fairtrade.de, die World Fair Trade Organisation, ein internationales Netzwerk und der Dachverband für alle Händler, die fair handeln. 1989 wurde die WFTO gegründet, die sich damals noch IFAT nannte, heute hat sie 450 Mitglieder in 75 Ländern rund um den Globus. Seit 1997 ist auch El Puente Mitglied der WFTO und garantiert seinen Kunden, aber auch den Produzenten und Lieferanten einen zu 100 % fairen Handel. Eine weitere wichtige Kooperation, die El Puente sehr am Herzen liegt, sind die Weltläden. Unter www.weltladen.de sind alle 800 Weltläden in Deutschland aufgelistet und jeder kann sich über die einzigartige Arbeit dieser Läden informieren. In allen Weltläden finden Kunden fair gehandelte Produkte aus aller Welt, von der Naturkosmetik über BIO Kaffee und Tees bis zu Kunsthandwerk ist alles dabei. Aber El Puente hat auch viele Kooperationspartner auf regionaler Ebene, wie zum Beispiel das Weltlager Ellerhoop www.weltlager.de und die Fair-Handelsgesellschaft mbH www.fairtrade-muenster.de im westfälischen Münster.

Der fairtrade BIO Kaffee von El Puente

Alle Kaffeesorten von El Puente stammen aus rein biologischem Anbau und die Auswahl reicht vom aromatischem gemahlenen Kaffee oder ganzen Bohnen über köstliche Kaffeemischungen bis zu koffeinfreiem Kaffee. El Puente hat aber auch ganz besondere Kaffeespezialitäten im Sortiment wie den Friedenskaffee, einen Hochlandkaffee aus besten Arabica Bohnen oder den Rattenfänger Bio-Kaffee. Auch an die Fußballfans wurde bei El Puente gedacht, denn es gibt Schalke Bio-Kaffee, natürlich auch einen Kaffee aus biologischem Anbau, der fair gehandelt wurde. Erstklassigen Kaffee aus Afrika bietet der Ruanda Partnerschaftskaffee und aus Mexiko kommt der Café FairStärkung, ein ausgesuchter kräftiger Kaffee mit einer perfekten Mischung aus Milde und Stärke.